☰ Menu

Erste Maßnahmen

Was tun, wenn …?

Wenn Ihr Angehöriger verstirbt, entsteht eine hohe emotionale Belastung. Gleichzeitig müssen zahlreiche Entscheidungen getroffen werden. Daher ist es sinnvoll, unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Hier finden Sie eine Auflistung der ersten wichtigen Schritte, die zu tun sind:

  • Hausarzt oder Vertretung anrufen. Falls diese nicht erreichbar sind, muss der ärztliche Notdienst verständigt werden. (Tel. 116 117)
  • Bei einem Trauerfall im Krankenhaus oder Seniorenheim übernimmt die Verwaltung diesen Schritt. Arzt oder Notdienst stellen eine Todesbescheinigung aus, die die spätere Überführung ermöglicht.
  • Bis zu 36 Stunden nach Eintritt des Todes darf der Verstorbene laut Gesetzgeber in NRW zu Hause bleiben. Wir empfehlen Ihnen, die wenigen kostbaren Stunden sehr bewusst zu erleben. Eine Erdbestattung muss gesetzlich vorgeschrieben innerhalb von zehn Tagen erfolgen, bei Feuerbestattungen kann sich diese Frist unter Umständen verlängern.
  • Benachrichtigen Sie uns bitte unter - Tel. 02303 15543

Wir sind für Sie da und empfangen Sie gerne in unseren freundlichen Räumlichkeiten oder besuchen Sie zu Hause. Wir helfen Ihnen bei der Planung und Durchführung der Bestattung und unterstützen Sie bei allen persönlichen Fragen mit Einfühlungsvermögen und Kompetenz.

Download "Erforderliche Unterlagen"