☰ Menu

Betreuungsverfügung

Selbstbestimmte Vorsorge

Mit einer Betreuungsverfügung überträgt man sein Vertrauen auf eine Person der eigenen Wahl – für den Fall, dass man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist, die eigenen Angelegenheiten zu regeln. Sie tritt nur im Bedarfsfall in Kraft und unterscheidet sich von anderen Vorsorgemöglichkeiten (Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung). Anders als bei einer Vorsorgevollmacht ist es bei einer Betreuungsverfügung z. B. nicht nötig, dass bei ihrer Abfassung Geschäftsfähigkeit (§ 104 BGB) gegeben ist.

Muster Betreuungsverfügung